DIY: Wohnzimmer Kino mit passiver Beleuchtung

In diesem Gastbeitrag stellt unser Kunde A. Rammert sein Projekt vor und wird hierfür von unserem Projektsupport unterstützt. Auch Sie können ihr Projekt gemeinsam mit uns durchführen. Weitere Informationen.

Einleitung:

Ein modernes & dennoch gemütliches Kino im Wohnzimmer sollte nach mehrmonatiger Planung am PC und anschließender Umsetzung in Eigenregie entstehen. Die passive Beleuchtung dient hierbei ebenso als Designelement, um der abgedunkelten und Restlich-optimierten Kino-Ecke ein dennoch wohnliches Ambiente zu verleihen.

Planung:

Doch nun von Anfang an...

Nach gemischten Erfahrungen mit LED-Streifen aus Fernost (Nachteil: schlechte Farbtreue) sowie den Philips Hue Stripes (Nachteil: großer Abstand der LED untereinander sowie keine 4-in-1 LED) lag der Anspruch darin, einen hellen und gleichzeitig farbechten RGBW-Streifen mit mindestens 60 LEDs/m zu finden.

Im Einsatz als passive Beleuchtung über Reflektion an der weißen Decke sollten so am Ende keinerlei Punkte der einzelnen LEDs mehr erkennbar sein sondern ein homogenes Licht ohne Schattenwurf entstehen. Die milchige Abdeckung der ausgewählten Alu-Profile sollte hierzu ebenso ihren Teil beitragen. Zudem unterstützen die Profile die Wärmeabfuhr der leistungsstarken LED und ermöglichten eine saubere Montage auf den Holzbalken unterhalb der Decke.

Weitere LED-Streifen wurden zudem auf der Unterseite der schwingungsgedämpften Front-Konstruktion verklebt. Durch einen Spalt an der Unterseite sollte das Licht hervorscheinen, sodass bei eingeschaltetem Licht ein schwebender Eindruck entsteht.

Ein weiteres Kriterium war die nominale Spannung der LED-Streifen in Höhe von 24 V. Dadurchsollte sichergestellt werden, d ass die Helligkeit der LED auch bei längeren Streifen und unterschiedlich langen Zuleitungen (rechts / link) aufgrund eines geringeren Spannungsabfalls gegenüber den 12 V Streifen konstant bleibt.

Ein hochwertiges Netzteil sollte das System mit der geeigneten Spannung und ausreichend Reserven versorgen. Als RGBW-Controller wurde ein Hue-fähiges Gerät aus Altbeständen eingesetzt.

Umsetzung:

Nach der Lieferung der Komponenten durch Everen ging es an die Umsetzung. Dabei hat sich die folgende Reihenfolge bewährt, da keinerlei Komplikationen auftraten:

  1. Zuschnitt der beiden 5 m Rollen auf die gewünschte Länge (2x 370 cm, 2x 130 cm)
  2. Verzinnen der fünf Kontakte RGBW sowie „+“und verlöten der 5-adrigen Kabel
  3. Isolation der Lötstellen durch Iso-Band oder Schrumpfschlauch
  4. Verschrauben der Clips und anschließende Montage der zugeschnittenen Alu-Profile
  5. Einkleben der LED-Streifen mittig im Alu-Profil sowie ein-klicken der milchigen Diffusoren
  6. Anschluss der Kabel an den LED-Controller mithilfe von Wago-Klemmen
  7. FERTIG (Test und finale Montage)

Ergebnis:

Das Resultat überzeugt und erfreut uns auch Wochen später. Zusammen mit der Steuerung über Hue und Alexa bleiben keinerlei Wünsche offen und auch die Option der Farbbeimischung ermöglicht, das Licht jederzeit an die Stimmung oder an ein farbliches Thema anzupassen. Egal ob taghell während des Lesens auf dem Sofa oder stark gedimmt als Hintergrundbeleuchtung beim Kino-Erlebnis bzw. als Pausenbeleuchtung – die LED decken die volle Bandbreite unserer Bedürfnisse ab. Wie gewünscht und während der Planung angedacht ist der Helligkeitsverlauf an der rechten Wand frei von jeglichen Schattenwürfen, Abstufungen oder einzelnen LED-Punkten. Hier zahlt sich die Kombination aus 60 LEDs/m und den milchigen Diffusoren wahrlich aus. Für zukünftige Projekte würde ich immer wieder auf die Produkte von Everen zurückgreifen. Klar, Qualität hat seinen Preis und in China wären ähnliche Mengen sicherlich wohl für die Hälfte zu haben. Aber so habe ich stets das Gefühl, das Geld gut und vor Allem langfristig investiert zu haben. Auch wenn ich es bisher nicht in Anspruch nehmen musste, ist es dennoch gut zu wissen einen Ansprechpartner für technische Fragen oder Garantiefälle direkt hier in Deutschland zu haben. Viel Erfolg bei eurem Projekt und Danke an das Everen-Team, ein zufriedener Kunde.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel